Über 1,3 Kilometer erstreckt sich das längste erhaltene Stück der Berliner Mauer, die East Side Gallery. Zwei weitere Tafeln stehen am ehemaligen Grenzübergang Invalidenstraße (Standorte: westlich der Sandkrugbrücke, nördlicher und südlicher Gehsteig). Die Bernauer Straße, der der Mauerweg nun bis zum S-Bahnhof Nordbahnhof folgt, hat nach dem 13. Im Laufe der Jahre überstieg der Aufwand für Betreuung und Pflege der weit von­einander entfernten Kreuze die Möglichkeiten des Berliner Bürger-Vereins. Während der innerdeutschen Teilung verlief auf der südlichen Straßenseite der Bernauer Straße in ganzer Länge die Berliner Mauer. November 1989 unter dem Ansturm der Massen als erstes der Schlagbaum Richtung Westen geöffnet werden. Wo einst die Mauer die Stadtmitte durchtrennte, ist Berlin nun wieder zusammengewachsen. Die friedliche Revolution hatte die Teilung überwunden. Aber: Die Bernauer Straße hat sich in den vergangenen Jahrzehnten stark verändert. Dort fuhren regelmäßig Transporte für Siedlungsabfälle und Bauschutt aus West-Berlin zur Deponie Schöneiche. An der Kleingartenkolonie „Schönholz“ waren sie am 28. Im Rahmen des Gesamtkonzepts Berliner Mauer hat der Senat die Mauerreste bewahrt. Vom Verlagshaus Axel Springer ist es nicht mehr weit zum ehemaligen Grenzübergang Heinrich-Heine-Straße.Hier wurde unter anderem der Post- und Güterverkehr zwischen Ost- und West-Berlin abgewickelt. Zu den Feierlichkeiten „50 Jahre Berliner Mauer“ im Jahr 2011 habe ich mich gefragt: welchen genauen Verlauf hatte die Berliner Mauer eigentlich? Wer von Europas einst größtem und belebtestem Platz, an dem heute die beiden 28 Jahre durch die Mauer geteilten Stadthälften wieder zusammengewachsen sind, in Richtung Südost läuft, erlebt auf einer Strecke von mehr als sieben Kilometern einiges aus der Mauer-Geschichte „live“. 25 Jahre nach dem Fall der Mauer nähert sich die deutsche „Leit-Medienlandschaft“ wieder Zuständen wie in der DDR an. An der Berliner Mauer wurden nach neuesten Erkenntnissen 134 Menschen bei einem Fluchtversuch getötet oder kamen im Zusammenhang mit dem Grenzregime ums Leben. Ein Teil dieses ehemaligen Grenzstreifens samt dazugehörigem Wachturm ist heute eine Open-Air-Ausstellung. In Höhe der Rathenower Straße biegt die Mauerlinie wieder nach Süden ab. Dort schwenkt die Route nach Süden und trifft an der Badestelle Bürgerablage die Havel. 200 Meter Originalmauer auf dem Gelände der Ausstellung „Topographie des Terrors“ (am Martin Gropius Bau) erhalten geblieben sind. In den meisten Abschnitten verläuft die Rad- und Wanderroute auf dem ehemaligen Zollweg (West-Berlin) oder auf dem so genannten Kolonnenweg, den die DDR-Grenztruppen für ihre Kontrollfahrten im Todesstreifen angelegt hatten. Der Weg durch den Spandauer Forst führt weiter zur ehemaligen West-Berliner Exklave Eiskeller. Der Weg von Schöneweide nach Pankow sollte nicht länger über den West-Berliner Bahnhof Gesundbrunnen führen. Innerstädtischer Verlauf der Berliner Mauer In den Jahren nach dem 13. Dieses Bild entstand 1984 auf dem Elbdeich bei Lauenburg. August 1961 geschlossen. Am Potsdamer Platz selbst weisen eine Ausstellung, zwei Tafeln der Geschichtsmeile Berliner Mauer und ein – allerdings hinter Neubauten versteckter – Wachturm der DDR-Grenztruppen auf die Zeit der Teilung hin. Streckeninfos: Die Innenstadttour vom Potsdamer Platz zur Warschauer Brücke ist zwar nur sieben Kilometer lang, wegen der vielen Gedenk- und Erinnerungsorte sollte man aber genügend Zeit einplanen (ca. Er umfasst sowohl den innerstädtischen Grenzverlauf wie den sogenannten Außenring. Die Neu-Installation im Bundestags-Gebäude besteht aus originalen Mauersegmenten, die von Ben Wagin mit Jahreszahlen und den Zahlen der im jeweiligen Jahr ermittelten Maueropfer versehen sind. Hermsdorf/Bahnhofplatz über den Waldseeweg und die Solquell- zur Veltheimstraße. Die Stelle des entschlossenen Durchbruchs ist heute mit einer Tafel aus zwei Blöcken der Grenzmauer markiert; nach dem Namen des Bauern wird sie auch, Auf der ehemaligen West-Seite der Grenze findet man an der Klemkestraße ein. Mauer-Guides haben die Marktlücke erkannt. Nach der Großziethener Straße findet man auf Höhe der Wittelsbacher Straße ein Gedenkkreuz für Horst Kullack. Hier trifft man auf den Mauerweg, der in östlicher Richtung zur Alten Schildower Straße führt. November 1989 die Grenzübergänge. Sie war das Sinnbild der deutschen Teilung, mehr noch als die Grenze mit den Selbstschussanlagen. Auch der Grenzübergang Sonnenallee ist durch eine Tafel sowie zusätzlich durch eine doppelte Pflastersteinreihe markiert (Standort: nördlich der Sonnenallee, Höhe Heidekampgraben). Das Mauercafé lädt zu Kaffee und Kuchen ein. Die Anfangs- und Endpunkte aller Etappen kann man gut mit dem öffentlichen Nahverkehr erreichen. Eine Suche, die mühsam ist, weil im Rausch und Trubel der Nachwendezeit die meisten Mauer-Reste abgerissen und zerstört wurden. Für die Planung einer Radtour oder einer Wanderung ist der Berliner Mauerweg in 14 Einzelstrecken gegliedert. Juni 1953 gehört zu den wenigen West-Berliner Erinnerungen an den Aufstand in der DDR: Die Arbeiter des Hennigsdorfer Stahlwerks und des Lokomotivwerks waren zur Begeisterung vieler Anwohner durch Reinickendorf und Wedding zum „Haus der Ministerien“ an der Leipziger / Ecke Wilhelmstraße gezogen, um dort die DDR-Regierung mit ihren sozialen und politischen Forderungen zu konfrontieren. Im Westen schauten Berliner und Besucher aus aller Welt auf Aussichttürmen über die Mauer „nach drüben“, versuchten Tausende Graffitis dem grauen Koloss seine mörderische Brutalität zu nehmen. NVA-Grenzregiments tötete ihn mit einer Salve aus einer Maschinenpistole. Er war am 5. West-Berliner Polizei durfte nicht eingreifen. Der ehemalige, Gedenkstein an die „gewaltlose Öffnung der Grenzanlagen“, In Höhe der Rathenower Straße biegt die Mauerlinie wieder nach Süden ab. Wittenau abbiegen. Fotografien aus den Beständen des Landesarchivs Berlin. Gleichzeitig handelte es sich um die Übergangsstelle für westdeutsche Besucher von Ost-Berlin sowie von akkreditierten Diplomaten. Die bunten Gemälde, 1990 von internationalen Künstlern im Namen des Friedens auf die Ost-Berliner Seite der Mauer gemalt, sind heute bekritzelt mit Sprüchen. Teilweise holte sich die Natur das Gelände zurück. Die Berliner Mauer war während der Teilung Deutschlands ein Grenzbefestigungssystem der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), das mehr als 28 Jahre, vom 13. Phase 3: Beurteilung Mit Fotografien und Texten werden Ereignisse geschildert, die sich am jeweiligen Standort zugetragen haben und die politische Situation sowie den Alltag in der geteilten Stadt deutlich machen. 1,5 Kilometern zum S-Bhf. Er hat seine heutige Breite durch einen Gebietsaustausch 1988/89 erhalten und führt direkt an der Max-Schmeling-Halle und am Friedrich-Jahn-Stadion vorbei. Die oberirdische Sperrmauer aber hatte die DDR-Führung auf dem (nördlichen) Uferstreifen errichten lassen. Verantwortlich für den Inhalt ist ein Netzwerk aus internationalen Wissenschaftlern. Geschichtsmeile Berliner Mauer. Unmittelbar vor dem nordöstlichen Ausgang führte der, Im Jahr des Mauerbaus wurde dann eine eigene, unterirdische S-Bahn-Trasse gebaut. Von Eiskeller fährt man weiter in westlicher Richtung und passiert am Oberjägerweg das Gedenkkreuz für Adolf Philipp. Juni 1963 eröffnet, präsentiert neben Dokumentarfilmen und Zeitzeugengesprächen eine fast unüberschaubare Vielzahl an Exponaten und originalen Hilfsmitteln, die Menschen zu ihrer Flucht aus der DDR gebrauchten. Von der Kreuzung Lipschitzallee führt der Weg weiter an der Ringslebenstraße entlang bis zum Buckower Damm, an dem seit Januar 2000 ein Gedenkstein an die „gewaltlose Öffnung der Grenzanlagen“zwischen Großziethen und Berlin-Buckow erinnert. Die Etappen sind zwischen sieben und 21 Kilometer lang. Weitere Informationen, Der Regierende Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei -, Hier geht es zur Für die Planung von Radtour oder Wanderung ist der Berliner Mauerweg in 14 Einzelstrecken gegliedert. Tour 1: Auf der Etappe von Hermsdorf zur Wollankstraße wird es ländlich. Als Ende der 80er die Proteste in der DDR immer stärker wurden, öffnete das ostdeutsche Regime am 9. Vorbei am Freizeitpark Lübars – empfehlenswert für Familien mit Kindern – gelangt man immer am ehemaligen Grenzstreifen entlang zum Wilhelmsruher Damm. Die Züge in den Norden West-Berlins passierten den Bahnhof ohne Halt auf dem westlichen Gleis. ... die an der Berliner Mauer starben. Die Frage „Wo war eigentlich die Mauer?“ gehört sicherlich zu den meistgestellten Fragen von Berlin-Besuchern in der Stadt. Westkreuz Verlag. Eine Doppelreihe wurde deshalb gewählt, weil es die Mauer (fast) immer doppelt gab: die Grenzmauer zu West-Berlin und die so genannte „Hinterlandmauer“ nach Ost-Berlin hin. Im Jahr des Mauerbaus wurde dann eine eigene, unterirdische S-Bahn-Trasse gebaut. Ein bikeline-Buch. Wollankstraße. Verantwortlich für den Inhalt ist ein Netzwerk aus internationalen Wissenschaftlern. Damit kann die Frage "Wo verlief die Mauer" genau geklärt werden. Mit einem Jugendfreund hatte der 20jährige die Flucht nach West-Berlin geplant. Am besten minimierst du den Bildschirm, um sie nur zu hören. Direkt an der Bahnstrecke, die damals stillgelegt war, kam am 26. Von dort fuhren die Fahrzeuge der West-Berliner Stadtreinigungsbetriebe auf einer eingezäunten Straße zur Hausmülldeponie Großziethen. Der Mauerweg führt südlich weiter an den Nordgraben und von dort der Bahntrasse folgend zum S-Bhf. Weiter führt der Mauerweg über die alte Schwedter Straße durch den Mauerpark. Sie erhielt ihren Namen aufgrund der durchweg niedrigen Temperaturen, die das Gebiet zu einer bevorzugten Lagerstätte für Eis aus dem Falkenhagener See gemacht haben soll. Auch Peitschenlampen stehen noch, die nachts den Grenzstreifen ausgeleuchtet haben. Für den Bau des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses, das die Bibliothek des Deutschen Bundestages beherbergt, musste das „Parlament der Bäume“ verkleinert werden. November 1989 fiel die Mauer, Symbol der Teilung Berlins und Deutschlands aber auch des Kalten Krieges. ISBN-13: 978-3850004572, Leo Schmidt, Axel Klausmeier: Mauerreste – Mauerspuren 2004. Die Besitzer mussten die Grenzanlagen passieren, um zu ihrem Freizeitgelände zu kommen. Erst nach fast einer Stunde wurde der Verblutende von den Grenzsoldaten der DDR abtransportiert. Übrigens ist die Mitnahme von Fahrrädern in S-, U- und Regional-Bahnen in Berlin grundsätzlich gegen Entgelt möglich. Vorbei am Freizeitpark Lübars – empfehlenswert für Familien mit Kindern – gelangt man immer am ehemaligen Grenzstreifen entlang zum Wilhelmsruher Damm. Die Hauptroute führt am „Eiskeller“ vorbei, auf der Alternativroute kann die ehemalige Exklave teilweise umfahren werden. Verlag Esterbauer. Eine Querung der alten Dresdner Bahn und der S-Bahntrasse in Höhe des Grenzstreifens konnte bisher nicht realisiert werden. Zu den bekanntesten gehört der Gedenkort für Peter Fechter. Sie zeigt, welch Andrang an der Übergangsstelle herrschte, als zu Ostern 1972, noch vor Inkrafttreten des Viermächte-Abkommens über Berlin, für West-Berliner die Einreise nach Ost-Berlin erlaubt worden war. Die Namensnennung beruht auf damaligen Kenntnissen, die inzwischen durch genaue Prüfung der Ereignisse auf Grundlage der Archivunterlagen präzisiert werden konnten. des 9. Ohne Mühe findet man sie aber am Brandenburger Tor sowie am Potsdamer Platz. Dort berichtet die Informationstafel über die versuchte Flucht und den Tod von Chris Gueffroy, der am südlichen Ufer des Kanals im Februar 1989 von Grenzsoldaten der DDR erschossen wurde. Hörsequenzen und Stimmen von Zeitzeugen im Hintergrund lassen das Gesehene noch eindringlicher wirken. Er fährt mit ihnen mit dem Fahrrad den Berliner Mauerweg entlang. An ihr starben Menschen, an ihr entschieden sich Schicksale, an ihr forderte US-Präsident Ronald Reagan noch 1987:„Mister Gorbachev, tear down this wall!“ („Reißen Sie diese Mauer ein“). Die Berliner Mauer, die unsere Hauptstadt einst in Ost und West teilte, ist auch heute noch, knapp 30 Jahre nach ihrem Fall, ein wichtiger Bestandteil von Berlin.Touristen aus aller Welt lockt es zu den übrig gebliebenen Mauerresten, die man in vielen Teilen Berlins heute noch begutachten kann. Streckeninfo: Vom Regional-Bhf. Weiter geht es am Ausländergrenzübergang Friedrichstraße/Checkpoint Charlie vorbei. Der Mauerweg führt südlich weiter an den Nordgraben und von dort der Bahntrasse folgend zum S-Bhf. Hermsdorf/Bahnhofplatz über den Waldseeweg und die Solquell- zur Veltheimstraße. Hier trifft man auf den Mauerweg, der in östlicher Richtung zur Alten Schildower Straße führt. Wo war eigentlich die Mauer? Historisch interessante Abschnitte, in denen sich noch Mauerreste oder Mauerspuren auffinden lassen, wechseln mit landschaftlich reizvollen Strecken. Auf Höhe der Bösebrücke setzt sich die Kirschbaumallee fort. Graue und unsanierte Häuserfassaden dominieren die Szenerie, davor spielen Kinder. Nachdem er 1962 zweimal aus der DDR geflüchtet und zweimal dorthin zurückgekehrt war, wurde Willi Block wegen angeblicher Spionagetätigkeit verhaftet und 1963 zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt. An einer weiteren Station südlich des Deutschen Bundestages in der Scheidemannstraße kann man sich zur Situation des Parlamentsgebäudes im „Kalten Krieg“ informieren. : Die 20 Kilometer lange Etappe von Staaken nach Hennigsdorf lässt sich für Radfahrer, die den ÖPNV benutzen wollen, nicht abkürzen. Obwohl er jenseits der Grenze lag, durften West-Berliner den Bahnhof ohne Kontrollen betreten. Daher muss über Paplitzer, Petkusser und Horstwalder Straße die nördlich gelegene Unterführung im Verlauf der Wolziger Zeile angesteuert werden. „Heute sind noch 4 davon übrig“, erzählt Sören Marotz, Ausstellungsleiter des DDR-Museums.Einer davon steht in der Kieler Straße und ist inzwischen ein Gedenkort, der an eines der ersten Todesopfer an der innerdeutschen Grenze erinnert: Am 24. Der weiter nach Westen führende Weg erreicht die Havel und die Wochenendgemeinschaften Fichtewiese und Erlengrund. Das Haus am Checkpoint Charlie galt lange als eine Insel der Freiheit im letzten Gebäude direkt vor der Grenze. Seit dem Mauerfall und der Wiedervereinigung hat sich Berlin sehr verändert: Die beiden Stadthälften sind wieder zusammengewachsen, historische Gebäude wurden restauriert, neue Viertel und spektakuläre Bauten entstanden. Vor dem Köppchensee biegt der Mauerweg scharf nach Südsüdost Richtung Blankenfelder Chaussee und Bahnhofstraße ab. Donnerstag, 29. Und schon im Dezember 1961 war aus der „Stalin“- eine, Am Ende des Mauerparks knickte die Grenze im rechten Winkel am heutigen Straßendreieck Eberswalder-, Oderberger- und Schwedter Straße nach Westen ab. Nachdem man die Brücke überquert hat, führt der Weg am Walter-Kleinow-Ring rechts an das Ufer des Oder-Havel-Kanals. Einige Fluchtorte sind im Verlauf der Berliner Grenzanlagen durch Erinnerungszeichen markiert. Dieses riesige Freilichtmuseum zeichnet die fast dreißig Jahre nach, in denen die Stadt von 1961 bis 1989 durch die Mauer geteilt war. Eine Infotafel des Berliner Mauerwegs markiert heute die Einfahrt zu der Deponie, auf der in vier Jahren ca.